Sie inter­es­sieren sich für ein Acht­sam­keits­trai­ning mit MBSR in Köln, 

⇒  weil Sie sich für eine wirk­same Methode zur Stress­re­duk­tion interessieren?

⇒  um mit Acht­sam­keit innere Ruhe und Ausge­gli­chen­heit zu fördern?

⇒  weil Ihnen Ihre Gesund­heit und Ihre Lebens­qua­lität wichtig sind?

⇒  weil Sie medi­tieren lernen und dabei Ihre Welt­an­schauung behalten möchten?

Dann sind Sie auf meiner Webseite richtig!

Seit 2005 biete ich in Köln Acht­sam­keits­trai­nings nach dem MBSR-Konzept 
von Jon Kabat-Zinn an: Mind­ful­ness -Based-Stress-Reduction, 
deutsch: Stress­re­duk­tion und Stress­be­wäl­ti­gung durch Achtsamkeit.

Ich freue mich, Ihnen meine Ange­bote präsen­tieren zu können!

Dipl.-Psych. Manfred Schmitz,
Zerti­fi­zierter MBSR-Lehrer, Mitglied im MBSR-Verband

Was bringt Ihnen ein Acht­sam­keits­trai­ning mit MBSR?

Sie erwartet ein über­prüftes, fundiertes und lebens­nahes Acht­sam­keits­trai­ning nach dem MBSR-Konzept.

Sie werden — durch regel­mä­ßige Acht­sam­keits­praxis — mehr Gelas­sen­heit, Souve­rä­nität und Flexi­bi­lität im Umgang mit Ihren persön­li­chen Stress­fak­toren entwickeln.

Sie werden verschie­dene Formen der Acht­sam­keits-Medi­ta­tion kennen­lernen, die Ihnen helfen, mehr innere Ruhe zu finden und sich von stres­s­er­zeu­genden Gedanken nicht mehr verein­nahmen zu lassen.

Sie werden viele Möglich­keiten kennen­lernen, Acht­sam­keit in viele kleine, aber schwie­rige Alltags­si­tua­tionen zu bringen und dadurch Stress und Anspan­nungen zu redu­zieren oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Sie werden lernen, wieder mehr mit sich selbst und Ihrem Körper in Kontakt zu sein, seine Signale zu beachten und besser für sich selbst zu sorgen.

Mit Acht­sam­keit Stress zu redu­zieren heißt, dass Sie wirkungs­voll zur Erhal­tung oder Wieder­ge­win­nung Ihrer körper­li­chen und seeli­schen Gesund­heit beitragen.

Sie gewinnen zuneh­mend Zeiten innerer Ruhe, Zufrie­den­heit und Lebensfreude.

Sie werden, die vielen kleinen Wunder des Lebens wieder wahr­nehmen lernen, die Sie viel­leicht sonst achtlos, oder gefangen in Gedan­ken­wolken, übersehen.

Sie werden Acht­sam­keit als ein Mittel kennen­lernen, dass Ihnen jeder­zeit und an jedem Ort zur Verfü­gung steht.

Aktu­elles Kurs­an­gebot: 27.11. —  29.01. 2018

jeweils montags 19:00 — 21:15 im Yoga-Atelier 23,
Worm­serstr. 23, Köln-Südstadt

Hier mehr erfahren 

Hier direkt anmelden

Kosten­loser Info­abend 11. 10. 17 — 19:00 — 21:30 Uhr 

Anmel­dung Info-Abend

Was ist Acht­sam­keit, so wie sie in MBSR verstanden wird?

Acht­sam­keit ist eine Form der Aufmerk­sam­keit, in der wir absichts­voll und ohne Vorur­teile mit unserer gegen­wär­tigen Erfah­rung in Kontakt sind.
nach Jon Kabat-Zinn, Begründer des MBSR-Achtsamkeitstrainings

Achtsam zu sein bedeutet, da zu sein, wo ich bin, in Kontakt zu sein mit dem, was ich wahr­nehme, spüre, denke, fühle oder gerade tue.

Im Alltag ist dieser Kontakt oft nicht gegeben, wir haben den Auto­pi­loten einge­schaltet und sind geistig nicht anwe­send. Wir bekommen nicht mit, was jetzt und hier gerade wirk­lich geschieht.

Jeder kennt die Situa­tion, in einem Gespräch mit einem anderen Menschen gedank­lich schon mit der To-Do-Liste von Morgen oder noch mit dem Streit­ge­spräch von gestern Abend beschäf­tigt zu sein.

Gefangen im inneren Kopf­kino handeln wir oft aus alten und auto­ma­ti­sierten Reak­ti­ons­mus­tern heraus.

Erfahren Sie im Folgenden mehr darüber, was Acht­sam­keit ist und wie sich Ihr Leben und Erleben durch mehr Acht­sam­keit verän­dern kann:

Mehr über Acht­sam­keit lesen

Was ist das Acht­sam­keits­trai­ning MBSR?

Stress­be­wäl­ti­gung durch Acht­sam­keit – MBSR ist ein seit Jahr­zehnten bewährtes und wissen­schaft­lich über­prüftes Selbst­hil­fe­pro­gramm. Es vermit­telt ein syste­ma­ti­sches  Achtsamkeitstraining.

Der ameri­ka­ni­sche Biologe Dr. Jon Kabat-Zinn hat dieses Programm Ende der 70ger Jahre an der „medical school“ der Univer­sität von Massa­chu­setts, USA,  entwickelt. 

MBSR wird einge­setzt zur Verrin­ge­rung von Stress­re­ak­tionen, zur Vorbeu­gung stress­be­dingter Erkran­kungen und zur Verbes­se­rung der Gesund­heit und Lebensqualität.

In diesem Programm werden geis­tige und körper­liche Übungen (u.a. Medi­ta­tionen, Yoga)  mit modernen Erkennt­nissen der Stress­for­schung, Psycho­logie und den Neuro­wis­sen­schaften verbunden.

MBSR findet welt­weit Anwen­dung und zehn­tau­sende Teil­nehmer haben bereits ein solches Trai­ning absolviert.

Mehr über MBSR erfahren

Welche MBSR-Kurs­for­mate biete ich an?

MBSR-Basis-Acht­sam­keits­trai­nings:

MBSR-Acht-Wochen-Trai­ning in der Gruppe

Fort­set­zungs- und Aufbaukurse:

Oasen der Achtsamkeit

MBCL — Selbst­freund­lich­keit und Selbst­mit­ge­fühl entwickeln

Häufige Fragen:

Ist MBSR auch wirk­lich unab­hängig von östli­chen Weltanschauungen?

Diese Frage wird in Vorge­sprä­chen oft gestellt und kann eindeutig mit “Ja” beant­wortet werden.

Hinter dieser Frage steckt häufig ein verständ­li­ches und berech­tigtes Sicherheitsbedürfnis.


“Ich habe gehört, dass Acht­sam­keit aus dem Buddhismus kommen soll. Kann ich sicher, sein, dass ich meine Welt­an­schauung und meine Über­zeu­gungen behalten kann?”

Ja, auch wenn Acht­sam­keit und Medi­ta­tion Jahr­tau­sende alte geis­tige Prak­tiken der Selbst­er­for­schung sind, die vor allem aus dem buddhis­ti­schen Kultur­raum bekannt sind. Auch  im frühen Chris­tentum gab es ähnliche Übungen zur inneren Samm­lung und Erfor­schung des Geistes.

Acht­sam­keit kann unab­hängig von jeder Welt­an­schauung erlernt werden und benö­tigt weder anstren­gende Körper­hal­tungen noch beson­dere geis­tige Fähigkeiten.

Als Voraus­set­zung genügt,dass Sie die Fähig­keit haben, wach zu sein und dass Sie Ihre Aufmerk­sam­keit lenken können, auf das, was gerade sowieso schon da ist.

Acht­sam­keit kann im Liegen, Sitzen, Stehen oder Gehen prak­ti­ziert werden. Sie kann in jeder Alltags­si­tua­tion, in schwie­rigen und schönen Momenten des Lebens den Unter­schied machen.

Acht­sam­keit steht  uns von Geburt an zur Verfü­gung, geht als Fähig­keit aber oft zuneh­mend verloren, wenn sie nicht geübt wird.

Der einzige notwen­dige Glaube ist kein dogma­ti­scher, sondern einer, der sagt: “Jeder von uns hat in sich die Fähig­keit und den Wunsch, sich selbst tiefer zu verstehen und anzu­nehmen. Jeder hat die Fähig­keit und den Wunsch für sich selbst und für andere gut zu sorgen.”

Eine weitere hilf­reiche Über­zeu­gung ist, dass jeder von uns ein Leben führen möchte, in dem er glück­lich, gesund und zufrieden sein kann.

Und wir wissen alle, dass das Leben leider meis­tens nicht leicht ist. Die Wellen von Anfor­de­rungen und Stress drohen uns manchmal zu über­fluten oder mitzureißen.

Wenn Sie sich für einen Acht­sam­keits­trai­ning mit MBSR entscheiden, wird Acht­sam­keit für Sie ein wirk­samer Lotse durch die inneren und äußeren Stürme des Lebens werden.

Sie werden in sich selbst immer wieder festen Grund und ein Zuhause finden.

Acht­sam­keit syste­ma­tisch zu trai­nieren, ist eine der besten Möglich­keiten, in Ihr Leben zu inves­tieren, Stress zu redu­zieren und sich für eine bessere Lebens­qua­lität zu engagieren.

Mehr lesen

Was sind die Vorteile wenn ich MBSR im Acht-Wochen-Format buche gegen­über einem selbst­or­ga­ni­sierten Üben mit CD oder Down­load aus dem Internet?

1. Sie haben eine erfah­rene und profes­sio­nelle Anlei­tung, die Ihnen während der acht Wochen unter­stüt­zend zur Verfü­gung steht. Es werden Ihre aktu­ellen Fragen beant­wortet, Unsi­cher­heiten und Miss­ver­ständ­nisse aufgelöst. 

Sie werden  bei Ihrem ganz persön­li­chen Acht­sam­keits­pro­zess begleitet. 

2. Sie haben die Gruppe als wich­tige Unter­stüt­zung und Austausch­mög­lich­keit. Dies wird von den Teil­neh­me­rinnen und Teil­neh­mern immer als sehr wert­voll und wohl­tuend beschrieben.

Sie werden gleich zu Beginn erkennen, dass Sie mehr Gemein­sam­keiten mit den noch unbe­kannten Anderen haben, als Sie gedacht haben. Wenn es auch unter­schied­li­ches Alter, unter­schied­liche Lebens­si­tua­tionen, unter­schied­liche Berufe gibt, Stress in all seinen Formen erleben alle.

3. Die Atmo­sphäre in der Gruppe ist von Akzep­tanz, Wohl­wollen und freund­li­cher Unter­stüt­zung geprägt, die sich zuneh­mend entwi­ckelt. Dadurch werden wich­tige Haltungen der Acht­sam­keit in der Gruppe und im Mitein­ander lebendig. Meine Aufgabe als Kurs­leiter sehe ich u.a. darin, diese Haltungen zu fördern.

4. Die Erfah­rung zeigt: Es gelingt den meisten Menschen viel leichter, Acht­sam­keit in ihr Leben zu inte­grieren, wenn sie über 8 Wochen eine Anlauf­stelle für Anre­gung, Beglei­tung und Unter­stüt­zung haben. 

Mehr lesen

Wie genau geht das mit dem Krankenkassen-Zuschuß?

Mein Kurs­an­gebot ist von der Zentralen Prüf­stelle Präven­tion — im Auftrag der gesetz­li­chen Kran­ken­kassen zertifiziert.

Versi­cherter Gesetz­li­cher Kran­ken­kassen können, auf Antrag, einen Zuschuss zur Kurs­ge­bühr bekommen.

Es ist empfeh­lens­wert, vor Kurs­be­ginn bei der Kran­ken­kasse nachzufragen.

Am Ende des Kurses erhalten Sie eine Beschei­ni­gung für ihre Kran­ken­kasse, mit welcher der Zuschuss bean­tragt werden kann.

Sie haben viel­leicht noch andere Fragen über MBSR oder Achtsamkeit?

Sie wünschen weitere Informationen?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Acht­sam­keit ist eine Praxis,
direkt in Kontakt zu sein mit dem,

was in unserem Leben geschieht,
ein Weg, sich unseres Lebens wirk­lich anzunehmen,
etwas für uns selbst zu tun,
das niemand sonst für uns tun kann.”

Center for Mind­ful­ness (CFM)

Top