FAQ  – Häufige Fragen

Frequently Asked Questions

FAQ - Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die Sie sich vielleicht stellen, oder die andere häufig gestellt haben (FAQ)

Sollten Sie hier eine Antwort auf eine
Ihrer Fragen nicht finden,
rufen Sie mich gerne an unter
015773406301 oder
schreiben mir eine Nachricht:

Anfrage

 

Was spricht dafür den MBSR-Kurs bei mir zu machen?

Your Subtitle Goes Here
3

Ich denke, für mich spricht, dass ich bereits seit 2005 als MBSR-Lehrer erfolgreich tätig bin. Dadurch habe ich fast 20 Jahre Erfahrung im Unterrichten des MBSR-Kurses.

Ich verfüge außerdem über eine jahrzehntelange Berufserfahrung als Psychologe und Psychotherapeut und habe einen großen Erfahrungsschatz im Umgang mit Menschen aller Altersgruppen und aller Berufe.

Ich verstehe es, hilfreiches Wissen, Übungen und Strategien – im Umgang mit den Herausforderungen und Zumutungen des Lebens – mit Humor und Einfühlungsvermögen zu vermitteln.

Nicht zuletzt kann es für Sie interessant sein, den MBSR-Kurs bei mir zu besuchen,
da der Kurs unter meiner Leitung von den gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert ist.
Dadurch bekommen Sie einen Zuschuss und können die Kosten für den Kurs nachträglich reduzieren.

Ist MBSR wirklich weltanschaulich neutral?

Your Subtitle Goes Here
3

Diese Frage wird in Vorgesprächen oft gestellt und kann eindeutig mit „Ja“ beantwortet werden.

Hinter dieser Frage steckt häufig ein verständliches und berechtigtes Sicherheitsbedürfnis. „Ich habe gehört, dass Achtsamkeit und Achtsamkeitsmeditation aus dem Buddhismus kommen sollen. Kann ich sicher, sein, dass ich meine Weltanschauung und meine Überzeugungen behalten kann?“

Ja, natürlich! Der MBSR-Kurs beinhaltet nur Übungen und Themen, die mit jeder Weltanschauung kompatibel sind. Es geht um Stressbewältigung, um Kontakt mit dem Körper, um achtsames Atmen, um den Umgang mit stressvollen Gedanken u.s.w.

Es geht um die direkte Erfahrung und nicht um Glaubenssätze.

Die Übungen des Kurses können in jeder Körperhaltung durchgeführt werden. Man braucht sich weder „die Beine verrenken“ noch sich sonst irgenwie anstrengen.

Es werden auch keine besonderen geistigen Fähigkeiten verlangt.

Es geht bei MBSR um grundsätzliche Themen unseres Menschseins und diese sind international, interkulturell und unabhängig von Religion und Weltanschauung.

Wird MBSR von den Krankenkassen bezuschusst?

Your Subtitle Goes Here
3

Die Gesetzlichen Krankenkassen geben für den MBSR-Kurs einen Zuschuss.
Die Privaten Krankenkassen geben leider keinen Zuschuss.

Der MBSR-Der Kurs ist unter der ID KU-ST-TJXKA8 als Präventioskurs zum Stress- und Ressourcenmanangementvon zertifiziert und in den Präventionskurs-Datenbanken der Krankenkassen gelistet.

Zertifikat_MBSR-Kurs

Am Ende des Kurses erhalten Sie von mir eine Teilnahmebescheinigung.

Der Zuschuss ist je nach Krankenkasse unterschiedlich.
Die Spannweite des Zuschusses reicht von 80 Euro bis 80 Prozent der Kursgebühr.

Welche Vorteile hat ein MBSR-8-Wochen-Kurs im Vergleich zu Tages- oder Wochenendseminaren

Your Subtitle Goes Here
3

Durch die Begleitung über 8 Wochen gelingt eine Integration in den Alltag leichter als in anderen Formaten.
Das habe ich immer wieder von Teilnehmern und Teilneh­me­rinnen gehört.

Jede Woche eine Anlauf­stelle zu haben, gemeinsam zu prakti­zieren, Fragen zu klären und sich auszu­tau­schen ist ein sehr wertvolles Gut bei diesem Kursformat.

Was ist der Vorteil, Achtsamkeit und Meditation in einer Gruppe und mit persönlicher Anleitung zu erlernen?

Your Subtitle Goes Here
3

„Ich könnte doch einfach Apps benutzen oder Achtsamkeitsübungen und Meditationen aus dem Internet herunterladen und selbst­or­ga­ni­sier­t  üben.“

Natürlich, das ist eine Möglichkeit.
Der Mehrwert eines Live-Gruppenkureses besteht darin, dass Sie eine erfah­rene und pro­fes­sio­nelle Anlei­tung und Begleitung haben, die Ihnen wäh­rend der acht Wochen unter­stüt­zend zur Ver­fü­gung steht.

Sie erhalten sofort Antworten auf Ihre akutelle Fra­gen. Unsi­cher­hei­ten und evtl. Miss­ver­ständ­nisse können so zeitnah auf­ge­löst werden.  Sie wer­den bei Ihrem ganz per­sön­li­chen Acht­sam­keits­pro­zess von mir beglei­tet.

Außerdem haben Sie die Gruppe als  Unter­stüt­zung und Aus­tausch­mög­lich­keit. Dies wird von den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern immer als sehr wert­voll und wohl­tu­end beschrie­ben.

Sie wer­den gleich zu Beginn erken­nen, dass Sie mehr Gemein­sam­kei­ten mit den noch unbe­kann­ten Ande­ren haben, als Sie gedacht haben.
Wenn es auch unter­schied­li­ches Alter, unter­schied­li­che Lebens­si­tua­tio­nen, unter­schied­li­che Berufe gibt, Stress in all sei­nen For­men erle­ben alle.

Und alle teilen das Bedürfnis, gesünder, zufrie­dener und glück­licher zu sein.

Die Atmo­sphäre in der Gruppe ist von Akzep­tanz, Wohl­wol­len und freund­li­cher Unter­stüt­zung geprägt, die sich zuneh­mend ent­wickelt.

Dadurch wer­den wich­tige Hal­tun­gen der Acht­sam­keit in der Gruppe und im Mit­ein­an­der leben­dig.

Meine Auf­gabe als Kurs­lei­ter sehe ich u.a. darin, diese Hal­tun­gen zu för­dern.

Die Erfah­rung zeigt: Es gelingt den mei­sten Men­schen viel leich­ter, Acht­sam­keit in ihr Leben zu inte­grie­ren und die heilsame Kraft der Meditation kennen zu lernen, wenn sie über 8 Wochen eine Anlauf­stelle für Anre­gung, Beglei­tung und Unter­stüt­zung haben.

Wie groß ist die Gruppe?

Your Subtitle Goes Here
3

Die Gruppe besteht in der Regel aus 8 – 12 Teilnehmenden.

Da der Kursraum sehr groß ist, gibt es keine Enge sondern reichlich Raum für jeden, vor allem für Körperübungen und achtsame Bewegung.

Muss ich zum Kursbeginn etwas mitbringen?

Your Subtitle Goes Here
3

Für den Kurs brauchen Sie nur normale Alltagskleidung. Die Kleidung sollte allerdings nicht einengen.

Da wir uns in einem YOGA-Studio befinden, bleiben die Straßenschuhe draußen.
Bringen Sie bitte warme (oder dicke) Socken mit.
Für Getränke ist gesorgt, sie können natürlich auch gerne ein eigenes Getränk mitbringen.

Manche Übungen werden im Liegen durchgeführt. Es gibt ausreichend Matten und Decken.
Wenn Sie es vorziehen, eine eigene Matte oder Decke mitzubringen, können Sie das gerne tun.