AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Dipl.-Psych. Manfred Schmitz,
MBSR-Koeln für den:

MBSR 8 Wochen Kurs „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“

MBCL 8 Wochen Kurs „Achtsamkeit und Mitgefühl kultivieren“

Mindful Parenting Kurs „Achtsamkeit und Selbstfürsorge für Eltern

MBSR-Einzeltraining / Achtsamkeits-Coaching

Spezielle Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen während der Corona-Krise
und den damit evtl. verbundenen Versammlungs- und Kontaktbeschränkungen
(akualisiert am 31. 12. 2020):

Grundsätzlich ist die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie des Kursleiters oberstes Gebot. Sie sollten nicht in Gefahr geraten sich anzustecken oder andere anzustecken.

Aktuelle Teilnahmebedingungen im Rahmen der aktuellen Corona-Schutz-Bestimmungen und des Lockdowns:

Laut der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW , sind auch Selbthilfetrainings, wie z.B. der MBSR-Kurs, nicht mehr im Präsenzformat zugelassen.

Es ist von einer Verlängerung des Lockdowns, mit ungewisser Dauer, auszugehen.
Solange der Lockdown gilt, finden meine Kurse im Onlineformat statt.
Sobald Präsenztermine (die ich bevorzuge) wieder möglich sind, werden sie auch zeitnah durchgeführt.

Mit einer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, u.U. auch Online-Termine wahrzunehmen, wenn dies – laut Verordnung  – erforderlich sein sollte..

Die aktuellen Hygiene-Bestimmungen des Landes NRW und der Stadt Köln werden im Präsenz-Format eingehalten!

Für Desinfektionsmittel ist gesorgt. Stuhllehnen und Türklinken werden vorher desinfinziert sein.

Vor dem Eingang in den Yogaraum wird eine Möglichkeit zu Händedesinfektion gegeben sein.

Der Raum ist mehr als groß genug, sodass wir den erforderlichen Abstand problemlos einhalten können.
Die Teilnehmerzahl wurde von 12 auf 8 Personen reduziert.

Aufgrund der vielen großen Fenster ist auch eine ausreichende Lüftung gewährleistet.

Für des Fall eines gebotenen Mund-Nasen-Schutzes im Präsenzformat gilt Folgendes:

Teilnehmer/innen müssen eine Nase-Mund-Schutzmaske mitbringen.
Diese Masken müssen beim Betreten des Hauses, im Treppenhaus und Kursraumes bis zum Platz getragen werden. Am Sitzplatz kann der Mund-Nasenschutz abgenommen werden, wenn keine aktuelle Maskenpflicht bei Enhaltung eines Mindesabstandes besteht.

Vor dem Eingang in der ersten Etage, ist ein kleiner Platz mit Bank und Garderode, für Schuhe und Kleidung.
Dort sollte sich jeweils nur eine Person aufhalten und die Schuhe ausziehen.
Wenn mehrere Personen gleichzeitig kommen, entsteht also auch hier eine kleine, aber nur kurzfristige Warteschlange mit dem notwendigen Abstand und Mund/Nasenschutz.

Teilnehmer/innen bringen sich selbst etwas zu trinken mit.

Es wird erwartet, dass Sie zuhause bleiben, wenn Sie an Corona erkrankt sind oder sich in Quarantäne begeben mussten, um die Gesundheit der Teilnehmer/innen und des Kursleiter zu schützen.

Ich bitte dann um zeitnahe Information.

Bei Versäumen von Online-Terminen, können die Termine – verausgesetzt alle Teilnehmer/innen sind einverstanden – aufgezeichnet werden und in einem geschützten und gesicherten Bereich auf der Videoplattform Vimeo angeschaut werden.

Allgemeine Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen

Anmeldung:

Anmeldungen zu einem meiner 8-W-Kurse sind zunächst Reservierungen und Sicherung eines Teilnehmerplatzes. Nach dem Vorgespräch und durch Entrichtung der Kursgebühr kann die Anmeldung verbindlich gemacht werden.

Mit der verbindlichen Anmeldung erklären Sie, dass Sie Verantwortung für sich
selbst übernehmen. Sie stellen die Kursleitung von allen Haftungsansprüchen frei.

Sie werden im Vorgespräch vom Kursleiter über die Inhalte und Übungsmöglichkeiten des MBSR-Kurses informiert.

Sie nehmen zur Kenntnis, dass es sich beim MBSR-Kurs um einen Selbsthilfekurs handelt und dass dieser Kurs keine medizinische oder psychotherapeutische Maßnahme ersetzen kann.

Über etwaige gesundheitliche Einschränkungen (psychisch oder körperlich), und eine evtl. aktuelle
Behandlung informieren Sie den Kursleiter vor Kursbeginn.

 

Rücktrittsbedingungen und -Kosten

Ein Rücktritt ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 30 € bis 14 Tage vor Kursbeginn möglich.

Bei einem späteren Rücktritt (weniger als 14 Tage) kann die Kursgebühr abzüglich der 30 € Bearbeitungsgebühr nur dann erstattet werden, wenn der Platz durch einen neuen Kursteilnehmer belegt werden kann.

Bei Kursabbruch im laufenden Kurs besteht – ungeachtet der Gründe (Ausnahme siehe besondere Teilnahme- uns Rücktrittsbedingungen während der Coronakrise) – kein grundsätzlicher Anspruch auf Erstattung. Im Einzelfall können evt. kulante Lösungen gefunden werden.
Bei Versäumen von Kursteilen besteht Anspruch auf Information und Erhalt der Kursmaterialien, jedoch kein Anspruch auf (anteilige) Erstattung der Kursgebühr.

Sollten Stunden durch Krankheit der Kursleitung ausfallen, wird für einen Ersatztermin gesorgt.

Sollte der Kurs nicht zustande kommen oder vom Kursleiter abgebrochen werden müssen, werden Sie unverzüglich schriftlich oder telefonisch informiert und Ihre Kursgebühr wird ganz oder anteilig erstattet.