Das MBSR  Achtsamkeits­training

1. Was ist das MBSR Achtsamkeits­training?

Das MBSR Achtsamkeits­training ist ein ganzheit­liches Programm zur Stress­re­duktion durch Achtsamkeit und Meditation. MBSR ist ausge­schrieben: Mindfulness-Based-Stress-Reduction, also wörtlich: Auf Achtsamkeit basie­rende Stess­re­duktion.
In Deutschland hat sich die Bezeichnung: Stress­be­wäl­tigung durch Achtsamkeit durch­ge­setzt.

 

2. Wer hat das MBSR-​Programm entwickelt?

MBSR wurde vor ca. 40 Jahren von dem Moleku­lar­bio­logen Prof. Dr. Kabat-​Zinn an der Univer­sität von Massa­chu­setts USA, entwickelt. Ihm ging es dabei darum, die seit Jahrtau­senden bekannte Praxis von Achtsamkeit und Meditation mit  den modernen Erkennt­nissen der Verhal­tens­me­dizin, der Psycho­logie und den Neuro­wis­sen­schaften zu verbinden.

Die ersten Teilnehmer waren Patienten einer Klinik für chronisch Kranke. Die Auswir­kungen des MBSR-​Kurses auf die Patienten bestanden in einer Verrin­gerung Ihrer Symptome, einen besseren Umgang mit ihrer Krankheit und einer
spürbaren Verbes­serung ihrer Lebens­qua­lität.

Wie hat MBSR sich weiter­ent­wickelt?

Ermutigt durch diese Erfah­rungen, wurde das MBSR-​Programms weiter­ent­wickelt und fand zuneh­mende Verbreitung.
Inzwi­schen wird MBSR in  über 80 Ländern an Kliniken, Gesund­heits­zentren, Praxen, Firmen und Schulen durch­ge­führt.

Es gibt weltweilt inzwi­schen über 14.000 MBSR-​LehrerInnen. Mehr als 22.000 Patienten haben inzwi­schen das MBSR-​Programm allein im Center for Mindfulness in Massa­chu­setts (USA) durch­laufen.

« Zurück zur Inhalts­angabe

 

3. Warum ist MBSR so gut für den modernen Menschen geeignet?

MBSR ist ein ganzheit­liches Programm, das die alten Erkennt­nisse und Methoden östlicher Geistes- und Körper­schulung mit modernen Erkennt­nissen und Methoden aus Wissen­schaft und Medizin verbindet.

Das Programm ist an keine Weltan­schauung oder religiöse Überzeung gebunden. Es werden keine beson­deren
geistigen oder körper­lichen Fähig­keiten benötigt. Auch und gerade Skeptiker können von MBSR pofitieren.

« Zurück zur Inhalts­angabe

4. Was ist Stress und wie hilft MBSR gegen unnötigen Stress?

Was verstehen wir unter Stress?

Wann ist er schädlich für die Gesundheit?

Die Evolu­ti­ons­bio­logie und Stress­for­schung lehrt uns, dass Stress­re­ak­tionen und Anspannung ganz natürlich zum Leben dazu gehören.

Stress­re­ak­tionen sind eine uralte Antwort unseres Organismus auf Gefahren und Heraus­for­de­rungen zu reagieren. Die Stress­re­aktion aktiviert unseren Körper für einen vermeint­lichen Kampf oder für Flucht.

 

 

Der ganze Organismus wird in Alarm­be­reit­schaft versetzt.
Ist die Bedrohung vorüber oder der Heraus­for­derung gemei­stert, beruhigt und entspannt sich der ganze Organismus norma­ler­weise wieder.

Stress an sich ist also nicht das Problem. Ungesund und proble­ma­tisch ist erst  ein Übermaß an Stress (real oder selbst erzeugt).

Für die Gesundheit schädlich ist die mangelnde Fähigkeit, Stress wieder abzubauen oder unnötige bzw. unange­messene Stress­an­worten zu verhindern.

 


Eine Studie der Techniker Kranken­kasse im Jahre 2013

über die Stress­be­la­stung von Berufs­tä­tigen ergab folgende Ergeb­nisse:

Eine Wieder­holung der Studie in 2016 — für die Gesamt­be­völ­kerung — zeigte ähnliche Ergeb­nisse.

70 % gaben an, gestresst zu sein,

40 % gaben an, sich oft abgear­beitet und verbraucht zu fühlen,

33 % gaben an, sich erschöpft und ausge­brannt zu fühlen,

22 % gaben an, dass sie in den letzten drei Jahren seelische Beschwerden
wie Burnout, Depres­sionen oder oder Angst­stö­rungen hatten.

 

Welche Gründe wurden angegeben?

Folgende Ursachen, die im Beruf zu Stress führen, wurden genannt:

  • Leistungs­druck (selbst erzeugter Druck oder Druck von außen)
  • unklare oder wider­sprüch­licher Arbeits­auf­träge,
  • Zeitdruck in Form sog. Deadlines,
  • zu viele Überstunden,
  • unsichere Beschäf­ti­gungs­si­tuation u.v.m.

Hinzu kommt Druck,

  • der zum Themen­be­reich Verein­barkeit von Beruf und Familie gehört,
  • Druck der durch die Beschleu­nigung des Lebens, Reizüber­flutung entsteht,
  • Ansprüche nach ständiger Erreich­barkeit,
  • der innere Druck, perfekt sein zu müssen, sich keine Fehler leisten zu können,
  • das Bedürfnis von allen gemocht zu werden und deshalb nicht Nein sagen können, usw.

hier mehr erfahren:

 

 

5. Was steht im Zentrum eines MBSR-​Achtsamkeitstrainings?

Im Zentrum eines MBSR-​Kurses steht eine syste­ma­ti­sches Achtsamkeits- und Medita­ti­ons­training, das auch
für Anfänger geeignet ist.

Mit Achtsamkeit spüren Sie Ihre eigenen Bedürf­nisse besser, können Stress­re­ak­tionen früher wahrnehmen und
so bewusster und angemes­sener auf Ihre Heraus­for­de­rungen antworten.

Mehr zu Achtsamkeit und ihrer Wirkung auf Stress­be­wäl­tigung und Lebens­qua­lität finden Sie auf meiner Seite:

Was ist Achtsamkeit

Mehr über Meditation, Ihre Anwen­dungen, Formen und Wirkungen erfahren Sie auf meiner Seite:

Was ist Meditation

MBSR ist viel mehr als ein Programm zur Stress­be­wäl­tigung und zur Vorbeugung stress­be­dingter Erkran­kungen.
Es hilft uns auch unserer Lebens­qualiät zu verbessern oder wieder­her­zu­stellen.

Mehr Lebens­freude und Selbst­be­wusstheit, inneres Gleich­ge­wicht und innere Ruhe und Zufrie­denheit werden
ebenfalls durch die Teilnahme an einem MBSR-​Kurs und die regel­mäßige Praxis der vermit­telten Übungen gefördert.

« Zurück zur Inhalts­angabe

6. Was lernen Sie in einem MBSR-​Kurs?

Für wen ist MBSR geeignet?

Sie lernen durch die Praxis von Achtsamkeit und Meditation:

  • gelas­sener, souve­räner und flexibler mit Stress­si­tua­tionen umzugehen,
  • sich von stres­s­erzeu­genden Gedanken weniger verein­nahmen zu lassen,
  • mehr Selbst­be­wusstheit und inneres Gleich­ge­wicht zu entwickeln,
  • Stress und Anspannung zu reduzieren oder gar nicht erst entstehen zu lassen,
  • wieder mehr auf sich selbst und Ihren Körper zu hören, seine Signale und ihre Grenzen zu beachten,
  • ungesunder Überla­stung, psycho­so­ma­ti­schen Beschwerden und BurnOut vorzu­beugen,
  • mehr in Ihrem Leben präsent zu sein, mit weniger Getrie­benheit und mehr Lebens­qualiät,
  • die schönen Dinge des Alltag wieder wahrnehmen, die Sie vielleicht achtlos übersehen haben,
  • wirkungsvoll zur Erhaltung oder Wieder­ge­winnung Ihrer körper­lichen und seeli­schen Gesundheit beizu­tragen.

Sie werden Achtsamkeit als einen Verbün­deten kennen­lernen, der Ihnen
jederzeit und and jedem Ort zur Verfügung steht!

7. In welchem Kursformat können Sie bei MBSR-​Köln Achtsamkeit lernen und üben?

Ich biete den MBSR-​Kurs im klassi­schen und ursprüng­lichen Acht-​Wochen-​Format an. Dieses Format ist das Original,
das von Jon Kabat-​Zinn entwickelte Programm zu Stress­re­duktion.

Es ist das weltweit am meisten verbreitete moderne Achtsamkeits­training und ist am besten wissen­schaftlich als wirksam begut­achtet.

8. Was ist der Vorteil eines Acht-​​Wochen-​​Trainings gegenüber einem 1‑Tages oder Wochen­end­kurses?

Durch die Begleitung über 8 Wochen gelingt eine Integration in den Alltag leichter als in anderen Formaten.
Das habe ich immer wieder von Teilnehmern und Teilneh­me­rinnen gehört. Jede Woche eine Anlauf­stelle zu haben, gemeinsam zu prakti­zieren, Fragen zu klären und sich auszu­tau­schen ist ein sehr wertvolles Gut bei diesem Kursformat.

« Zurück zur Inhalts­angabe 

 

9. Umfang und Inhalte des MBSR-​Achtsamkeitstrainings:

MBSR — Umfang

  • ein unver­bind­liches Vorge­spräch telefo­nisch (auch per Skype oder Wire)
    persön­liche Vorge­spräche können im Rahmen der Infoabende angeboten werden,

    außerhalb der Infoabende werden Vorge­spräche mit 20 Euro berechnet,
  • acht 2 1/4 stündige Kursabende,
  • einen optio­nalen Tag der Achtsamkeit am Wochenende (ca. 5a Std.),
  • Audida­teien zum Download mit Übungs­an­lei­tungen (alter­nativ auf CD),
  • ausführ­liches Kurshandbuch.

MBSR — Inhalte

1. Praktische Übungen:

  • Körper-​Meditation — Body Scan,
  • sanfte Dehnungs­übungen aus dem Yoga,
  • Verschiedene Achtsam­keits­me­di­ta­tionen,
  • Alltags­taug­liche Achtsamkeits-​Kurzübungen.

» Mehr zu den Übungen

 2. Kurzvor­träge und Austausch u.a. zu folgenden Themen:

  • Unter­schied zwischen achtsamer u. unacht­samer Wahrnehmung,
  • Stress­ur­sachen und Wirkungen,
  • Einfluss unserer Einstel­lungen und Denkmuster auf Stress,
  • achtsamer Umgang mit belastenden Gefühlen wie z.B. Ärger, Wut oder Angst,
  • Verrin­gerung von Stress durch achtsame Kommu­ni­kation,
  • Achtsame Selbst­für­sorge und Selbst­freund­lichkeit,
  • Anwendung und Nutzen von Achtsamkeit im Alltag.

 

« Zurück zur Inhalts­angabe

 

10. MBSR-​Kursangebot 2. Halbjahr 2020

nächste MBSR-​Kurse:


MBSR 2020–4

vom 25.11. 20 — 27.01.21
jeweils mittwochs von 19 — 21:15 Uhr
Achtsam­keitstag
So 24.01.21 von 10 — 15 Uhr

Kursbebühr 380 Euro incl. MwSt

MBSR 2020–5

vom 30.11. 20 — 01.02.21
jeweils montags von 19 — 21:15 Uhr
Achtsam­keitstag
Sa 23.01.21 von 10 — 15 Uhr

Kursbebühr 380 Euro incl. MwSt

 

Kursort: Atelier23,
Wormser Straße 23, Köln-​Südstadt

KrK-​​Zuschuss für gesetzlich Versi­cherte

Kosten­loser Infoabend
am 18. 11. 20 von 19 — 20:30 Uhr

Hier können Sie sich für den Kurs
anmelden, Kontakt aufnehmen
oder mir Fragen stellen:

Wichtige Hinweise

Die aktuellen Abstands- und Hygie­ne­be­stim­mungen werden einge­halten.
Weitere Infor­ma­tionen finden Sie in meinen AGBs

Im Falle eines erneuten Lockdown werden meine Kurse
life auf der Zoom-​Video-​Plattform weiter­ge­führt.

Die Erfah­rungen der Teilnehmer/​innen aus dem Frühjahr
waren — auch bei vorhe­riger Skepsis  — überwiegend positiv!

Der MBSR-​Kursraum im Yoga-​Atelier23 in Corona­zeiten.

Weitere Bilder und eine Anfahrts­be­schreibung finden Sie hier

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

11. Kann ich einen Zuschuss zur Kursgebühr von meiner Kranken­kasse bekommen?

Meine MBSR-​Acht-​Wochen-​Kurse sind von den
gesetz­lichen Kranken­kassen als Präven­ti­ons­maß­nahme zerti­fi­ziert und damit bezuschussbar.

Bitte erkun­digen Sie sich — wenn Sie unsicher sind,
ob dies für Ihre Kasse auch zutrifft.

Weisen Sie dabei auf meinen Namen,
das Kursprogamm : MBSR,
Stress­be­wäl­tigung durch Achtsamkeit

und die Kurs-​ID hin: 20190704–1120730)

Alter­nativ können Sie auch in der Datenbank Ihrer Kasse nachschauen.

Am Ende des Kurses erhalten Sie von mir eine Beschei­nigung für Ihre Kranken­kasse.

Private Kranken­kassen geben leider keinen Zuschuss zur Kursgebühr.

 

Noch ein wichtiger Hinweis:

MBSR ist eine effektive Selbst­hil­fe­me­thode zur Stress­be­wäl­tigung.

MBSR ist aber kein Ersatz für eine medizi­nische oder psycho­the­ra­peu­tische Behandlung, kann diese aber
- in Absprache mit dem behan­delnden Arzt oder Psycho­the­ra­peuten -
sinnvoll ergänzen. 

 

« Zurück zur Inhalts­angabe

 

Als zerti­fi­zierter MBSR-​Lehrer bin ich

Im  MBSR-​Verband haben sich zerti­fi­zierte MBSR-​Lehrer  organi­siert.

Dieser Berufs­verband hat Quali­täts­kri­terien und ethische Leitlinien erstellt sowohl für die Ausbildung auch für die Vermittlung.

Ein wichtiges Quali­täts­merkmal ist z.B. dass ein MBSR-​Lehrer/​eine MBSR-​Lehrerin über eine eigene, jahre­lange Übungs­praxis mit Achtsamkeit und MBSR verfügt, eine fundierte und quali­fi­zierte Ausbildung absol­viert hat und die im MBSR-​Kurs gelehrten Übungen auch selbst prakti­ziert.

« Zurück zur Inhalts­angabe

12. FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ist das MBSR-​Programm wirklich weltan­schaulich unabhängig?
Diese Frage wird in Vorge­sprächen oft gestellt und kann eindeutig mit “Ja” beant­wortet werden.

Hinter dieser Frage steckt häufig ein verständ­liches und berech­tigtes Sicher­heits­be­dürfnis. “Ich habe gehört, dass Achtsamkeit und Achtsam­keits­me­di­tation aus dem Buddhismus kommen sollen. Kann ich sicher, sein, dass ich meine Weltan­schauung und meine Überzeu­gungen behalten kann?”

Ja, natürlich! Der MBSR-​Kurs beinhaltet nur Übungen und Themen, die mit jeder Weltan­schauung kompa­tibel sind. Es geht um Stress­be­wäl­tigung, um Kontakt mit dem Körper, um achtsames Atmen, um den Umgang mit stress­vollen Gedanken u.s.w.

Es geht um die direkte Erfahrung und nicht um Glaubens­sätze.

Die Übungen des Kurses können in jeder Körper­haltung durch­ge­führt werden. Man braucht sich weder “die Beine verrenken” noch sich sonst irgenwie anstrengen.

Es werden auch keine beson­deren geistigen Fähig­keiten verlangt.

Es geht bei MBSR um grund­sätz­liche Themen unseres Mensch­seins und Diese sind inter­na­tional, inter­kul­turell und unabhängig von Religion und Weltan­schauung.

Hier mehr erfahren
Was ist der Vorteil, Achtsamkeit und Meditation in einer Gruppen zu erlernen?

Ich könnte doch einfach Achtsam­keits­übungen und Medita­tionen aus dem Internet herun­ter­laden und selbst­or­ga­ni­sier­t üben.”

Der Mehrwert besteht darin, dass Sie eine erfah­rene und pro­fes­sio­nelle Anlei­tung und Begleitung haben, die Ihnen wäh­rend der acht Wochen unter­stüt­zend zur Ver­fü­gung steht.

Es wer­den Ihre aktu­el­len Fra­gen beant­wor­tet, Unsi­cher­hei­ten und Miss­ver­ständ­nisse auf­ge­löst. Sie wer­den  bei Ihrem ganz per­sön­li­chen Acht­sam­keits­pro­zess beglei­tet.
Sie haben die Gruppe als wich­tige Unter­stüt­zung und Aus­tausch­mög­lich­keit. Dies wird von den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern immer als sehr wert­voll und wohl­tu­end beschrie­ben.


Sie wer­den gleich zu Beginn erken­nen, dass Sie mehr Gemein­sam­kei­ten mit den noch unbe­kann­ten Ande­ren haben, als Sie gedacht haben.Wenn es auch unter­schied­li­ches Alter, unter­schied­li­che Lebens­si­tua­tio­nen, unter­schied­li­che Berufe gibt, Stress in all sei­nen For­men erle­ben alle. Und alle teilen das Bedürfnis, gesünder, zufrie­dener und glück­licher zu sein.

Die Atmo­sphäre in der Gruppe ist von Akzep­tanz, Wohl­wol­len und freund­li­cher Unter­stüt­zung geprägt, die sich zuneh­mend ent­wickelt. Dadurch wer­den wich­tige Hal­tun­gen der Acht­sam­keit in der Gruppe und im Mit­ein­an­der leben­dig. Meine Auf­gabe als Kurs­lei­ter sehe ich u.a. darin, diese Hal­tun­gen zu för­dern.
Die Erfah­rung zeigt: Es gelingt den mei­sten Men­schen viel leich­ter, Acht­sam­keit in ihr Leben zu inte­grie­ren und die heilsame Kraft der Meditation kennen zu lernen, wenn sie über 8 Wochen eine Anlauf­stelle für Anre­gung, Beglei­tung und Unter­stüt­zung haben.

Hier mehr erfahren
Wie groß ist die Teilneh­merzahl eines MBSR-​Kurses?
Die Teilneh­merzahl ist in der Regel auf 12 Teilnehmer/​innen begrenzt.
In Corona­zeiten ist die Teilneh­merzahl
wegen des Abstands­ge­botes auf 10
Personen beschränkt.

 

Sie haben vielleicht noch andere Fragen?

Sie wünschen weitere Infor­ma­tionen?

 

Kontakt — Anfrage